Home | Impressum/Datenschutz | Kontakt | Über uns | Sitemap | Suche | Werbung 
Home
Düsseldorf-News
Stadtführer
Kultur
Freizeit
Sport
Einkaufen
Essen & Trinken
Kinder – Kinder
Übernachten
Messe Düsseldorf
D'dorfer Buchtipps
   Marcellino's 2.0
   Rezepte/Lebensart
   Düsseldorf vs. Köln
   Blutsonne
   Die unerfüllten Wünsche des Kurfürsten...
   Brandzeichen und Eisberge
   Der Wolkenschieber
Die Region
Special: Rheinkirmes
Special: Weihnachtsmärkte
(Presse-)Stimmen
Sie befinden sich hier: D'dorfer Buchtipps > Blutsonne

Blutsonne: Hochspannung bis zur letzten Seite

Sabine Klewes schickt Katrin Sandmann wieder auf Mörderjagd - im Krimi "Blutsonne".

Es gibt nur eine Handvoll Krimis, die mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln, die ich eigentlich erst zur Seite legen möchte, wenn ich bei den Danksagungen am Ende des Buches angekommen bin. Sabine Klewe hat mit "Blutsonne" jedoch genau das geschafft. Und als ob das noch nicht genug wäre, erfährt der Leser ganz nebenbei noch viele interessante Details aus der düsteren Düsseldorfer Geschichte...

(pn). "Eine Nebelnacht im Februar. Ein Mann dringt in das Haus von Elisabeth und Bertram Kassnitz ein, überwältigt das Ehepaar und entführt es. Am nächsten Morgen entdeckt ein Rheinschiffer  die beiden: Aufgeknüpft an einem Baum." Schon der Klappentext des Buches, das im Gmeiner-Verlag erschienen ist, verspricht einen spannenden Kriminalfall, an dem nicht nur Kriminalhauptkommissar Klaus Halverstett tüftelt. Auch Amateurdetektivin Katrin Sandmann schlittert - wieder einmal -  irgendwie  in die Sache hinein und steckt plötzlich mittendrin... Dabei müsste sie doch eigentlich auch noch einen Vermissten finden und für einen Düsseldorf-Bildband ungewöhnliche Orte, die keiner kennt, fotografieren. Doch dann kehrt der Nebel zurück - und Sandmann findet am frühen Morgen einen Polizisten aufgeknüpft an einen Schaukelgerüst am Schillerplatz. Spätestens jetzt ist klar: Der Täter oder die Täterin sucht die Opfer nicht wahllos aus  - und alle Morde geschehen an ehemaligen Düsseldorfer Richtplätzen. Denn schließlich hat am Schillerplatz einst ein Galgen gestanden.

Sabine Klewe überrascht die Leser mit unerwarteten Wendungen bei der Jagd nach dem Henker.

Sabine Klewe, Jahrgang 1966, die neben ihrer Tätigkeit als Autorin auch freiberufliche Literaturübersetzerin und Dozentin an der Heinrich-Heine-Universität ist, nimmt sich in "Blutsonne" die Zeit, die verschiedenen Charaktere mit all ihren Stärken und Schwächen, menschlichen Seiten und kleinen Abgründen so herauszuarbeiten, dass selbst Leser, die die bereits erschienenen Bücher der Katrin-Sandmann-Reihe nicht kennen, schnell ein klares Bild vor Augen haben, mit wem sie auf 278 Seiten das Vergnügen haben. Und so leidet man um so mehr mit, als die Hobby-Detektivin dem "Henker" plötzlich zu nah kommt - viel zu nah...

Interessant die geschichtlichen Exkurse in die Geschichte(n) der Düsseldorfer Richtplätze. Wer weiß schon, dass es sich bei dem Mauerstück am Eingang des heutigen Filmmuseums an der Schulstraße um die Überreste des alten Gefängnisses handelt, das dort einst gestanden hat? Oder wer weiß heutzutage noch, dass Verbrecher in unserer Stadt einst geköpft wurden? Sabine Klewe macht aber nicht den Fehler, die "Ausflüge" in die Vergangenheit zu lang werden zu lassen - so bleibt es stets spannend und informativ zugleich. Dass sich die Autorin gut in Düsseldorf auskennt, zeigen zahlreiche mit viel Liebe zum Detail geschriebene Passagen, wie beispielsweise beim Gang über den Carlsplatz, bei dem der Leser die verschiedenen von der Autorin beschriebenen Düfte, angefangen bei Kräutern bis hin zur heißen  Gulaschsuppe, förmlich in der Nase hat. Und was in einem guten Düsseldorf-Krimi natürlich auch nicht fehlen darf sind die kleinen Seitenhiebe in Richtung Köln. Ein verdächtiges Fahrzeug hat ein Domstadt-Kennzeichen. Der Zeuge, der den Jeep gesehen hat, zieht die logische Schlussfolgerung: "Bestimmt hat der was damit zu tun. Mit dem Mord. Denen ist ja alles zuzutrauen" - den Kölnern.

Fazit von Philipp Nieländer, Chefredakteur Duesseldorf-Magazin.info: Ein hervorragend geschriebenes und spannendes Buch, das in den Regalen von Krimifans auf keinen Fall fehlen sollte!

Sabine Klewe:
Blutsonne
Gmeiner-Verlag
279 Seiten
ISBN: 978-3899777642
Preis: 9,90 Euro

Einen Kommentar schreiben




--------------------------------------------------------------------------------
Bookmark setzen - - - Druckversion - - - Seite weiterempfehlen
--------------------------------------------------------------------------------


Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Technorati


 

Duesseldorf-Magazin.info

Das Online-Magazin für Düsseldorfer und Besucher der Landeshauptstadt.

Hier könnte Ihre Anzeige stehen...

... oder dort, dort oder sogar dort!

Informieren Sie sich hier über die vielfältigen Werbe-Möglichkeiten auf Duesseldorf-Magazin.info.

Stadtführer

Virtueller Bummel durch die Düsseldorfer Museen, Informationen über Sehenswürdigkeiten und Stadtteil-Portraits. 
Special: Architektur und Ausgehen im Medienhafen (Foto).
...mehr

Kultur

Kompakte Informationen und hintergründige Reportagen über
die verschiedensten Kultureinrichtungen der Stadt gibt es ...hier

Kind in Düsseldorf

Abenteuerspielplätze, städtische Freizeitparks, junges Theater und Spielen unter dem Hallendach - all das gibt es in Düsseldorf. ...mehr 


Und außerdem:

  • Freizeittipps
    (Schwimmbäder, Kinos, Minigolf, Fitness, Klettern, ...) ...mehr

  • Sport (Infos über Vereine und Veranstaltungen: DEG, Fortuna,
    HSG, Galopprennen, ...) ...mehr

  • Messe (Termine, Anreise, Infos) ...mehr

  • Shopping (Königsallee, Passagen, besondere Geschäfte) ...mehr

  • und vieles, vieles mehr

Anzeige